WICHTIGE INFOS
bitte klicken

Piercing Studio Wien / Piercing Arten / Daith-Piercing und Migräne-Piercing unter die Lupe genommen

Daith-Piercing und Migräne-Piercing unter die Lupe genommen

Beitrag von

Gerald Karner

Gerald Karner, ein Pionier der Piercing-Szene, bringt seit 1993 professionelles Know-how und echte Leidenschaft in sein Handwerk ein. Nach einer fundierten Ausbildung zum diplomierten Krankenpfleger, in der er sich wertvolles Wissen in Anatomie und Hygiene aneignete, erweiterte er seine Fertigkeiten durch Spezialseminare und praktische Erfahrungen. Seit 1998 ist Gerald als geschätzter Piercer bekannt, der Kundinnen und Kunden aus ganz Österreich in seinem eigenen Studio willkommen heißt. Sein unermüdlicher Einsatz für höchste Standards in Professionalität und Hygiene zeigt sich besonders in seinem 2017 eröffneten Studio im Raimundhof, welches als Vorreiter in Sachen Qualität gilt.

Das Daith Piercing hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, teils wegen seines einzigartigen und auffälligen Aussehens, teils wegen der Behauptung, dass es helfen könnte, Migräne zu lindern.

Während manche dieses Piercing als modisches Statement tragen, hoffen andere, es könnte ein Weg sein, um ihre Migränebeschwerden zu lindern. Dieser Mix aus Stil und potenzieller gesundheitlicher Wirkung hat uns dazu veranlasst, in diesem Artikel darüber aufzuklären, was wirklich am Thema „Daith-Piercing als Migräne-Piercing“ dran ist.

 

Das Daith-Piercing

Was ist ein Daith Piercing?

Ein Daith Piercing ist eine spezielle Art von Ohr-Piercing, das durch die innere Knorpelfalte des Ohrs geht, die auch als „Daith“ bekannt ist. Dieser Teil des Ohrs ist ziemlich dicht und das Piercing kann daher ein bisschen schmerzhafter sein als andere Ohr-Piercings.

Das Daith Piercing stammt aus den USA und wurde in den 1990er Jahren von dem Piercer Erik Dakota in Kalifornien entwickelt. Der Begriff „Daith“ leitet sich wahrscheinlich vom hebräischen Wort „da-at“ ab, was übersetzt „Wissen“ bedeutet.

Wo genau wird das Daith Piercing gestochen?

Das Daith-Piercing wird im Inneren der Ohrmuschel gestochen, genauer gesagt in der Brücke, die den oberen Teil des Ohres vom unteren Teil (Gehörgang) trennt. Es ist wichtig zu beachten, dass jedes Ohr eine andere Form hat und daher auch andere Möglichkeiten für die Platzierung des Piercings bietet. Ein erfahrener Piercer kann anhand der Anatomie des Ohres und der Wünsche des Kunden die beste Stelle für das Piercing bestimmen.

Daith Piercing/Migräne Piercing Wien

Terminvereinbarung

Du hast noch weitere Fragen oder möchtest dich gerne beraten lassen? Dann vereinbare einen Termin und komm bei uns im Studio vorbei. Wir nehmen uns genügend Zeit für dich und deine Fragen, damit du eine informierte Entscheidung treffen kannst.

Das Migräne-Piercing

Was ist ein Migräne-Piercing?

Ein Migräne-Piercing ist ein Piercing, das sich auf dem sogenannten Nullpunkt des Ohrs befindet, direkt über dem Gehörgang. Es wird in der alternativen Medizin oft als Methode zur Linderung oder Prävention von Migränekopfschmerzen angepriesen.

 

Hilft das Daith-Piercing gegen Migräne… oder doch nicht?

Migräne Piercing Wien

Die Ohrmuschel ist nach der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) eine Körperstelle, die zahlreiche Akupunkturpunkte enthält. Die Stimulation von Akupunkturpunkten soll helfen, verschiedene gesundheitliche Probleme zu lindern. Manche Menschen glauben, dass ein Daith-Piercing einen dieser Punkte stimuliert und insbesondere Kopfschmerzen und Migräne-Beschwerden lindert. Aus diesem Grund bieten manche Piercer das Daith-Piercing als eine Art Behandlung gegen diese Beschwerden an.

Richtig ist aber, dass das Daith- und das Migräne-Piercing an zwei unterschiedliche Stellen gestochen werden – diese befinden sich zwar nahe beieinander, sind aber nicht ein und dasselbe Piercing. Das tatsächliche Migräne-Piercing befindet sich auf dem sogenannten Nullpunkt, wie wir in unserem Artikel Piercings und Akupunkturpunkte ausführlich beschreiben.
Daith Piercing/Migräne Piercing Wien

Sehen wir uns jetzt an, was von Migräneattacken Betroffene zur Wirksamkeit des Migräne-Piercings im Internet, aber auch bei uns im Studio berichten.

 

Die (mögliche) Wirkung des Migräne-Piercings

Das Migräne- oder Nullpunkt-Piercing kann bei einer Vielzahl von Kopfschmerzen helfen, einschließlich normaler Spannungskopfschmerzen, Cluster-Kopfschmerzen und Migräne mit oder ohne Aura. Die bisher beobachteten Wirkungen gehen jedoch weit über die Schmerzlinderung hinaus. So kann es beispielsweise auch zur Entspannung der Nacken-, Schulter- und Kiefermuskulatur beitragen. Auch das Sehvermögen, insbesondere nachts, kann sich verbessern und nächtliches Zähneknirschen kann reduziert werden. Darüber hinaus kann es zu einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen. Überraschenderweise soll das Piercing sogar einen positiven Einfluss auf neurologische Erkrankungen haben.

Disclaimer: Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft sagt: Piercing ist nicht zur Therapie der Migräne geeignet! Auch wir geben keinerlei Behandlungstipps oder Heilversprechen. Wenn wir von einer Wirkung sprechen, sprechen wir immer von einer möglichen Wirkung, die bisher von Kunden subjektiv beobachtet und durchaus glaubhaft berichtet wurde.

Warum das Daith- und das Migräne-Piercing nur von erfahrenen Piercern gestochen werden sollte

Das Daith-Piercing ist eines der schwierigsten Piercings. Dies liegt daran, dass es sich an einer komplexen Stelle im Ohr befindet, die an sich schon zu den schwierig zu piercenden Körperstellen gehört, und eine genaue Platzierung erfordert. Gleiches gilt für das Migräne-Piercing. Ein falsch platziertes Piercing kann zu Schmerzen, Komplikationen und ungünstigen Heilungsergebnissen führen.

Daher ist es besonders wichtig, dass der Ohrknorpel von erfahrenen und qualifizierten Piercern durchstochen wird. Unser Piercer auf der Mariahilferstraße Gerald (diplomierter Krankenpfleger mit 30 Jahren Piercing-Erfahrung) sorgt dafür, dass dein Piercing sorgfältig geplant und gesetzt wird, um Komplikationen zu vermeiden. Er wurde von Steve Pierce (Begründer der Piercingpunktur) persönlich ausgebildet, ist Mitglied des Piercingpunktur-Teams und als einziger Piercer in Österreich berechtigt, das Migräne-Piercing durchzuführen und es auch als solches zu bezeichnen.

Welche Art von Piercingschmuck ist für ein Daith- und das Migräne-Piercing geeignet?

Für das Daith-Piercing wird in der Regel entweder ein gebogenes oder ein rundes Barbell verwendet. In selteneren Fällen wird nach einem BCR (Ball Closure Ring, Kugelverschlussring) oder einem Klicker verlangt. Je nach der individuellen Anatomie des Ohres und den Vorlieben des Schmuckträgers können verschiedene Größen des Schmucks gewählt werden.

Curves Barbell Piercing

Curved Barbell

Curved Barbell (oder Bananabell) ist ein gängiger Stil für Daith-Piercings. Es besteht aus einem länglichen Schaft mit Kugeln an beiden Enden. Wir setzen Curved Barbell aus Titan als Erstschmuck ein. Ringe sind als Erstschmuck prinzipiell ungeeignet, da sie die Abheilung massiv verlängern und die Infektions- sowie Komplikationsgefahr erhöhen.
Klicker Piercing

Klicker

Der Klicker ist eine Art Segmentring mit Scharnier, der durch einen Klickmechanismus verschlossen wird. Schmuckträger, die ihr Piercing häufig wechseln wollen, können dies mit diesem innovativen Verschluss ganz einfach selbst tun. Da Verschluss und Ring durch das Scharnier miteinander verbunden sind, besteht auch keine Gefahr, die Verschlussschraube oder -kugel zu verlieren, sodass du lange Freude an deinem Piercingring hast.
BCR Piercing

BCR

BCR (Ball Closure Ring, auch Klemmring) ist ein Ring, normalerweise aus Edelstahl oder Titan, der an einem Ende eine kleine Kugel hat, mit der das Piercing verschlossen und gesichert wird. Nachdem das Daith-Piercing abgeheilt ist, kann bedenkenlos auf diesen Schmuck umgestiegen werden.
Kunststoff Piercing

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen, nach dem Stechen eines Migräne-Piercings als ersten Schmuck ein Kunststoffpiercing zu tragen, da wir die Erfahrung gemacht haben, dass sich der Heilungsprozess dadurch deutlich verkürzt. Außerdem berichten uns viele Kunden, dass die Wirkung als Migräne-Piercing nachgelassen hat, nachdem sie auf Titan- oder Edelstahlschmuck umgestiegen sind. Wir empfehlen daher, auch nach der Abheilung beim Kunststoffschmuck zu bleiben.

Heilung und Pflege des Daith-Piercings

Die Heilung und Pflege des Daith-Piercings erfordert Zeit, Geduld und Aufmerksamkeit. Wenn du dich an die Empfehlungen des Piercers hältst, sollte einem komplikationsfreien Heilungsprozess jedoch nichts im Wege stehen.

Piercing - Heilung und Pflege
Hier sind einige der wichtigsten Punkte, die du während des Heilprozesses beachten solltest:

 

  1. Reinigung: Es ist wichtig, das Piercing, wie jedes andere auch, regelmäßig und sorgfältig mit einer sterilen Lösung oder einem speziellen Piercing-Desinfektionsmittel zu reinigen.
  2. Schmerzen und Schwellungen: Schmerzen und Schwellungen sind in den ersten Tagen und Wochen nach dem Stechen normal. Kühle, feuchte Kompressen können helfen, Schmerzen und Schwellungen zu lindern.
  3. Vermeidung von Belastung: Es ist wichtig, das Piercing so weit wie möglich vor Belastung und Stößen zu schützen, um Komplikationen während der Heilung zu vermeiden.
  4. Kontrolle durch den Piercer: Es ist wichtig, dass du den Heilungsprozess regelmäßig von einem erfahrenen Piercer kontrollieren lässt, um sicherzustellen, dass das Piercing gut heilt.
  5. Vermeidung von Kontamination: Es ist wichtig, das Piercing vor Kontamination durch unsterile Gegenstände oder Flüssigkeiten zu schützen, da dies den Heilungsprozess beeinträchtigen und Infektionen verursachen kann.
  6. Vermeidung von Pflegeprodukten: Es ist wichtig, auf Pflegeprodukte wie Cremes, Öle oder Salben zu verzichten, die den Heilungsprozess beeinträchtigen können.
  7. Halte dich an die Pflegeanweisungen des Piercers!
Info: Die Heilungszeit ist individuell verschieden. Es kann zwischen 3 und 6 Monaten – in seltenen Fällen bis zu einem Jahr – dauern, bis das Daith-Piercing vollständig verheilt ist.

Wir stechen auf den Punkt genau

Ob du ein Migräne-Piercing möchtest oder ein Daith-Piercing, das nicht auf einem Akupunkturpunkt liegen soll – in beiden Fällen ist es wichtig, den Eintrittspunkt der Meridianbahn genau zu lokalisieren. Dabei überlassen wir nichts dem Zufall, sondern setzen hochsensible Messgeräte ein, damit du genau das bekommst, was du dir wünschst.

Akupunkturpunkt-Messgerät

Terminvereinbarung

Du hast noch weitere Fragen oder möchtest dich gerne beraten lassen? Dann vereinbare einen Termin und komm bei uns im Studio vorbei. Wir nehmen uns genügend Zeit für dich und deine Fragen, damit du eine informierte Entscheidung treffen kannst.

Fragen und Antworten

Können Piercings wirklich gegen Migräne helfen?

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, die belegen, dass Piercings gegen Migräne helfen. Einige Menschen berichten jedoch von einer Linderung ihrer Migräne-Symptome nach dem Stechen eines Nullpunkt-Piercings. Die Wirkung kann von Person zu Person unterschiedlich sein und sollte mit einem Arzt oder medizinischem Fachpersonal besprochen werden.

Wie schmerzhaft ist ein Migräne-Piercing?

Wie schmerzhaft ein Migräne-Piercing ist, hängt von der individuellen Schmerztoleranz ab. Einige Menschen berichten, dass das Piercing nur wenig schmerzt, während andere sagen, dass es etwas schmerzhafter ist.

Wie lange dauert es, bis ein Daith-/Migräne-Piercing vollständig verheilt ist?

Die Heilungszeit eines Daith-Piercings ist individuell verschieden und kann zwischen 3 und 6 Monaten liegen. Es ist wichtig, dass das Piercing sorgfältig gepflegt wird, um die Heilungszeit zu beschleunigen und Komplikationen zu vermeiden.

Was ist bei der Pflege eines Daith-Piercings zu beachten?

Bei der Pflege eines Daith-Piercings ist es wichtig, die Piercingstelle sauber und trocken zu halten. Du solltest das Piercing täglich mit einer desinfizierenden Lösung reinigen, um Schmutz und Bakterien zu entfernen. Vermeide es, das Piercing mit ungewaschenen Händen zu berühren. Außerdem solltest du den Schmuck nicht wechseln, bis das Piercing vollständig verheilt ist.

Kann ich mit einem Daith-Piercing Sport treiben?

Ja, du kannst mit einem Daith-Piercing Sport treiben, aber es ist wichtig, das Piercing vor Belastungen und Verunreinigungen zu schützen. Dies kann zum Beispiel durch das Abdecken des Piercings mit einem Schutzpolster erreicht werden. Es ist auch ratsam, Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko zu vermeiden, bis das Piercing vollständig verheilt ist.

Kann ein Daith-Piercing jederzeit entfernt werden, wenn man es nicht mehr tragen möchte?

Ja, ein Daith-Piercing kann jederzeit entfernt werden, sollte aber von einem erfahrenen Piercer oder medizinischem Fachpersonal entfernt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Narben oder andere Schäden am Ohr zurückbleiben können, insbesondere wenn das Piercing nicht vollständig verheilt ist.

Wie viel kostet ein Daith-Piercing?

Ein Daith-Piercing kostet bei uns im Piercing-Studio 60.- Euro.

Wer sticht ein Migräne- oder Daith-Piercing?

Ein Migräne- oder Daith-Piercing sollte von einem professionellen Piercer in einem Piercing-Studio unter höchsten Hygienestandards gestochen werden.

Welches Piercing ist nun für Migräne?

Das Daith-Piercing wird häufig als Migräne-Piercing bezeichnet, was aber nicht richtig ist. Das Nullpunkt-Piercing befindet sich nahe dem Daith-Piercing und soll gegen Migräne wirksam sein. Einige Menschen berichten, dass es ihnen bei der Linderung von Migräne-Symptomen geholfen hat.

Wo macht man ein Migräne-Piercing?

Ein Migräne-Piercing wird im inneren Knorpelbereich des Ohrs gemacht, der sich direkt oberhalb des Gehörgangs befindet.

Gerald Karner

Gerald Karner

Solltest du Fragen haben, die auf der Website nicht behandelt werden, so zögere bitte nicht, dich vertrauensvoll an mich zu wenden.

KONTAKTIERE MICH
Jetzt Termin vereinbaren
proven expert
proven expert
Falter

Du interessiert Dich für Piercing, Tattoo oder Permanent Makeup?

Dann nimm jetzt Kontakt mit uns auf – wir freuen uns auf Dich. Gemeinsam sprechen wir über Deine Wünsche und Vorstellungen. Gerne zeigen wir Dir unsere Klinik in einem unverbindlichen Kennenlern-Gespräch persönlich!

KONTAKTIERE UNS

Kontakt aufnehmen

Kontaktieren Sie uns! Rufen Sie uns an!
+43 1 3332444
GUTSCHEINE KAUFEN
DIE KLINIK - piercing|tattoo|permanent make up hat 4,94 von 5 Sternen 5248 Bewertungen auf ProvenExpert.com